Menü
Auto des Jahres Automobilgeschichte Autotuning Autowerbung Kfz Zulassungen
 Automobilhersteller
Automarken
 Autokauf
EU Neuwagen Gebrauchtwagen Jahreswagen Kfz Kaufvertrag Neuwagen
 Autopflege
Autoaufbereitung Autoreinigung
 Autozubehör
Autoradios Autoverwertung Kindersitze Navigationssysteme Winterreifen
 Fahrzeugklassen
Kleinstwagen Kleinwagen Kompaktklasse Mittelklasse Obere Mittelklasse Oberklasse
 Fahrzeugtypen
Cabrios Geländewagen Roadster Sportwagen SUV
 Leasen & Mieten
Auto leasen Mietwagen
 Online-Rechner
Autofinanzierung
NEU
Promillerechner
 Quickies
Autobild Kfz Haftpflichtversicherung autoersatzteile.de/auto-ersatzteile
 Specials


 

Oberklasse / Luxusklasse



Die automobile Oberklasse beziehungsweise Luxusklasse zeichnet sich durch das Platzangebot, die Motorleistung, die allgemeine technische Ausrüstung, das Prestige - und den Preis aus.

Für die Hersteller bedeuten Oberklasse-Limousinen Technologieträger. Alle Innovationen auf dem Gebiet der Sicherheit, der Energieersparnis und der Bequemlichkeit, die heute teilweise selbst in der Mittelklasse zum Standard gehören, hatten ihren ersten Auftritt in der mobilen Oberklasse.

Das Feld der Oberklasse ist fest in deutscher Hand, wobei sich Mercedes mit der S-Klasse und BMW mit der 7er-Reihe ein Kopf an Kopf-Rennen liefern. Ob ein BMW der 5er-Reihe ebenfalls zur Oberklasse zu zählen ist bleibt Diskussionssache.

Die Toyota-Tochter Lexus ist in Europa weniger erfolgreich als in den USA. Volkswagen schickt seinen Phaeton ins Rennen, ohne wirklich schon als Mitglied des Oberhauses angesehen zu werden.

Audi ist mit seinem A 8 schon wesentlich erfolgreicher. Dieser Wagen gilt als sportlichere Alternative zu den Stuttgarter und Münchner Produkten.

Maserati bietet ebenfalls Automobile an, die in die Kategorie der Luxusklasse fallen. Der "Quattroporte" erfüllt alle Bedingungen für ein Oberklasse-Automobil, ist aber ein Nischenprodukt und wird deswegen von den Vertretern kreativer Berufe - sofern das Geld reicht - geliebt.

Lexus und Phaeton zeigen, dass Status ein enormes Verkaufsargument ist. Ein Luxusauto wird oft als Dienstwagen in höheren Positionen genutzt - da will man ja auch zeigen, was man erreicht hat. Prestige schlägt Technik ist ein Faktum.

Die Kategorie der Luxuswagen hat eine Schnittmenge mit dem Bereich der Exoten. Die Briten setzen mit Rolls-Royce und dem dynamischer auftretenden Bentley die Marken. Mit der Wiedererweckung der Marke Maybach ist auch Daimler wieder in den Markt der Luxusautos vorgedrungen.